Workers Memorial Day 2015

WMD_2015_Flyer

Heraus zum revolutionären 1. Mai!

1.Mai 2015

Klassenkampf ist: unversöhnlich – radikal – antikapitalistisch

„Die Geschichte aller bisherigen Gesellschaften ist die Geschichte von Klassenkämpfen. Freier und Sklave, Patrizier und Plebejer, Baron und Leibeigener, Zunftbürger und Gesell, kurz, Unterdrücker und Unterdrückte standen in stetem Gegensatz zueinander, führten einen ununterbrochenen, bald versteckten, bald offenen Kampf, einen Kampf, der jedes Mal mit einer revolutionären Umgestaltung der ganzen Gesellschaft endete oder mit dem gemeinsamen Untergang der kämpfenden Klasse.“

Mit dieser Feststellung aus dem Manifest der Kommunistischen Partei erdreisteten sich Karl Marx und Friedrich Engels 1848, der bisherigen Geschichtsschreibung sowohl eine neue Betrachtungsweise zu geben, als auch eine entscheidende Perspektive in Aussicht zu stellen. Die immerwährende Spaltung der ArbeiterInnen durch die sogenannte Bourgeoisie (herrschende Klasse), zum Zwecke optimaler Ausbeutungsbedingungen, wurde dadurch in einen historischen Kontext gestellt, die Gegenwart erklärt und eine neuartige revolutionäre Perspektive eröffnet: Die revolutionäre ArbeiterInnenbewegung. Weiter schrieben die beiden:

„Die Bourgeoisie, wo sie zur Herrschaft gekommen, (mehr…)

ateneo libertario April

An die Tradition der attischen Demokratie bezüglich freier und
dadurch kreativer Diskussion knüpfend, machen wir JEDEN
DONNERSTAG ab 19.00 einen fundierten Themenabend. Nur haben
bei uns ALLE was zu sagen!
Stattfindung im Projekt 31, An den Rampen 31, Nbg-Gostenhof, S-Steinbühl

2. April 2015
Panne e.V. – eine Gastveranstaltung mit Punkmusik(?)

9. April 2015
Unionbusting – immer in Mode bei den Arbeit“gebern“, wird grad wieder schlimmer. Wie wir uns wehren können und dabei Spaß haben.

16. April 2015
Tarifeinheit – Klingt erstmal gut, heißt aber, dass die dickste (und meist korrupteste) Gewerkschaft eines Betriebs den Tarif für alle aushandelt. Ein Genosse zeigt Gegenwehr auf. Vortrag+Diskussion

23. April 2015
Workers memorial day – Wir danken auf Knieen unseren gnädigen HErrn Gebern, dass wir Unwürdige Nehmen dürfen. (nein, kein Witz, das is mainstream)

30. April 2015
LOCKPICKING hilft Pinguin gegen Datenkrake – DER Schlosserkurs!
Handfeste Schlösser knacken lernen, virtuelle Verschließen können und dazu die
kuschelige Software einrichten.

ateneo libertario März

An die Tradition der attischen Demokratie bezüglich freier und
dadurch kreativer Diskussion knüpfend, machen wir JEDEN
DONNERSTAG ab 19.00 einen fundierten Themenabend. Nur haben
bei uns ALLE was zu sagen!
Stattfindung im Projekt 31, An den Rampen 31, Nbg-Gostenhof, S-Steinbühl

5. März 2015
Direkte Aktion – die Zeitung! Also sozusagen indirekt, weil Berichte über…, Aufrufe zu…, Ideen wie…und Aufzeigen von Konsequenzen aus… sowie latürnich Tipps bezüglich deren Abfederung, wenn nicht gar Vermeidung, sofern unangenehm.

12. März 2015
Seedbombs!!!! – endlich mal biologische Kriegsführung, bei der jede Pazifistin begeistert mitmachen kann – sofern er möglichst viel Grün auf möglichst allen Flächen mag.

19. März 2015
Ukraine! – wer macht was und warum. Ein Experte aus dem tiefen Süden gibt Einblicke und Reflexionsmöglichkeiten Vortrag+Diskussion

26. März 2015
LOCKPICKING hilft Pinguin gegen Datenkrake – DER Schlosserkurs!
Handfeste Schlösser knacken lernen, virtuelle Verschließen können und dazu die
kuschelige Software einrichten.

ateneo libertario Februar

An die Tradition der attischen Demokratie bezüglich freier und
dadurch kreativer Diskussion knüpfend, machen wir JEDEN
DONNERSTAG ab 19.00 einen fundierten Themenabend. Nur haben
bei uns ALLE was zu sagen!
Stattfindung im Projekt 31, An den Rampen 31, Nbg-Gostenhof, S-Steinbühl

5. Februar 2015
Griechenland-da tut sich was Gutes!? -
Ralf Dreis ist oft vor Ort und berichtet etwa über Selbstverwaltungen, besetzte Fabriken
und mehr

12. Februar 2015
Spaß mit Stahl – hierarchiefreie Kommunikation grad bei handwerklicher Arbeit, grad
beim Ausprobieren, grad beim Zweckgebundenem und Optimierten. Weil ́s effektiver,
nachhaltiger, verantwortungsbewusster und halt auch lustiger ist.
Konzeptvorstellung und Praxis

19. Februar 2015
Erfahrungsaustausch Naziblockaden -
am 16.2. mal wieder Erfahrungen sammeln können? Mal strukturieren und vielleicht was
besser machen wollen? Oder einfach nur feiern und Geschichten erzählen? Auch gut!

26. Februar 2015
LOCKPICKING hilft Pinguin gegen Datenkrake – DER Schlosserkurs!
Handfeste Schlösser knacken lernen, virtuelle Verschließen können und dazu die
kuschelige Software einrichten.

Reflexion der Kundgebung Arbeitskonflikt Hotelreinigung

“ alt=“Foto Kundgebung „Hotel Leonardo“" />

Die Kundgebung am 29.11.2014 vor dem „Hotel Leonardo“ hat mit ca. 10 Menschen stattgefunden. Zwischen 12 und 14h wurden 400 deutsch und Englischsprachige Flyer verteilt.
ArbeiterInnen im dem Hotel wurden über die Situation informiert, ein paar Parolen wurden gerufen und es gab einen Redebeitrag(ist unten zu lesen).

Die Reaktionen der Passanten waren sehr positiv, auch wenn zu dieser Zeit nicht viele Menschen unterwegs waren. Flyer wurden auch an AutofahrerInnen, die an der Ampel standen, verteilt.

Von ZHS Zingsheim ist niemand rausgekommen. Dafür waren die Hotelchefs informiert und mit Flyern versorgt. Zudem waren alle 3 Führungspersonen im Hotel anwesend. Die Direktorin hat mehrfach die Kundgebung fotografiert, hat Gespräche mitangehört und angeblich währrend der Kundgebung mit Zingsheim telefoniert.

Das „Hotel Leonardo“ war zu diesem Zeitpunkt komplett ausgebucht.

Mitte Dezember ist der Termin beim Arbeitsgericht.
Solange heißt es, weiter Planen, kämpfen und Solidarität mit allen Lohn geprellten Menschen.

Redebeitrag:

Wir demonstrieren hier gegen den Lohnbetrug an einer Person in der Reinigungsbranche, der mithilfe gezielter Dokumentenfälschung nur die Hälfte des ihr zustehenden Lohnes ausgezahlt wurde. Konkret handelt es sich bei dem Unternehmen um die Reinigungsfirma Zingsheim, die hier im Hotel Leonardo als Subunternehmen tätig ist und deren Lohnbetrügereien an ihren Arbeitnehmer_innen vom Hotel offenbar geduldet und toleriert werden.
Obwohl für die Reinigungsbranche ein tariflich vereinbarter Mindestlohn von über 9 Euro gilt, wurde der betroffenen Person nur etwa die Hälfte ihres Lohnes ausgezahlt. Gerechtfertigt wurde das mit gefälschten Stundenzetteln, die eine wesentlich geringere Stundenanzahl festhielten als tatsächlich abgeleistet wurde. Die betroffene Person wurde dabei (mehr…)

Reflexion der Kundgebung zur Tarifeinheit

Die Kundgebung am 04.11.2014 vor dem Gewerkschaftshaus ist gut gelaufen. Wir haben 200 Flyer verteilt und vereinzelt mit Passanten diskutiert. Durch die Gespräche und das Verteilen ist klar geworden, dass der Begriff „Tarifeinheit“ und dessen Bedeutung bei eigentlich allen Menschen angekommen ist und viele dazu eine Meinung hatten.

Parallel dazu haben wir noch ein Interview im Stoffwechsel, bei Radio Z gegeben.

Kundgebung Arbeitskonflikt Hotelreinigung

Eine Person die im Reinigungssektor um Ihren Lohn geprellt wurde,
erbittet eure Hilfe dabei, ihren Lohn zu bekommen.

Die Person hat für ca. 2 Monate in einem Hotel als Reinigungskraft
gearbeitet und war bei einer Verleihfirma angestellt. Da diese Firma den
in der Branche geltenden Mindestlohn umgehen wollte, hat sie nur ca. die
Hälfte der gemachten Arbeitsstunden gezahlt.

Die Person hat klagt jetzt vor dem Arbeitsgericht und es soll ein
bisschen Druck auf den Arbeitgeber ausgeübt werden, damit dieser ohne
Prozess zahlt, beziehungsweise dass besser in Erinnerung behält.

Dazu hat die Person einen Flyer geschrieben und eine Kundgebung angemeldet:

29.11.2014
12:00 – 16:00 Uhr

Hotel Leonardo
Zufuhrstraße 22
90443 Nürnberg

Hier der Flyer in Deutsch

Here the Flyer in Englisch

Kundgebung Tarifeinheit

Am 04.11.2014 von 16h – 18h haben wir eine Kundgebung am Kornmarkt zum Thema Tarifeinheit angemeldet.

Flyer zur Tarifeinheit

Call for solidarity

bitte nehmt euch ein paar Minuten Zeit um diese Soliaktion für eine
Kollegin in Most (CZ) zu unterstützen.

Infos hier:
http://solidarita.noblogs.org/post/2014/10/04/call-for-solidarity-with-an-employee-of-rizkarna-restaurant-in-prague/

Praktisches vorausgefülltes Mailformular der Priama akcia hier:
http://www.priamaakcia.sk/index.php?action=soliMail&soliMail_id=59